25. Schwangerschaftswoche

Schon 33 cm lang ist Dein Liebling!

Zwischen der 24. und 27. Schwangerschaftswoche wird eine Blutentnahme erfolgen, um zu testen, ob Dein Rhesusfaktor sich mit dem Deines Kindes verträgt. Das nennt man einen Antikörpersuchtest und ist vorbereitend wichtig für die Geburt Deines Kindes, da Du sonst danach eine Abwehr aufbauen könntest gegen den anderen Rhesusfaktor und das schwiergi werden könnte für nachfolgende Schwangerschaften.

Und was passiert, wenn mein Rh-Faktor Antikörper gegen mein Kind bildet?

Sollte das der Fall sein, was mittels eine bloßen Blutentnahme festgestellt wird, so bekämst Du zwischen der 28. Und 40. Schwangerschaftswoche eine Rhesusprophylaxe verabreicht, die die Folgen in Form von Komplikationen für nachfolgende Schwangerschaften verhütet.

Ich habe mal etwas von Schwangerschaftszucker gehört, woher weiß ich ob ich das habe?

Zwischen der jetzigen und der 28. Schwangerschaftswoche wird Dein Arzt Dir diesbezüglich einen Test anbieten.

Hierfür erfolgt eine Blutentnahme im nüchternen Zustand, danach nachdem zu eine Traubenzuckerlösung getrunken hast abermals eine Blutentnahme und eine Stunde danach wiederholt. Hierzu wird übrigens nicht immer wieder gestochen, sondern eine Flexüle gelegt, damit Du den Stich nicht immer wieder ertragen musst.

Sollte als Diagnose ein Schwangerschafts- oder Gestationsdiabetes gestellt werden, bedeutet das wiederrum nicht zugleich, dass Du Insulin spritzen musst. Meist ist diese Stoffwechselunregelmäßigkeit durch angepasste Ernährung im Rahmen zu halten, selbstverständlich einhergehend mit engmaschigen Kontrolluntersuchungen durch Deinen Arzt.

Was macht mein Baby aktuell?

Mit 33 Zentimetern Scheitel-Fersen-Länge und etwa 800 Gramm Körpergewicht ist Dein Baby schon fleißig gewachsen.

Deine Gebärmutter nimmt inzwischen den Platz eines Fußballes in Deinem Bauch ein und drückt Dein Zwerchfell etwas ein. Kurzatmigkeit und Sodbrennen können die Folge sein.

Dein Baby nimmt zu, Deine Gebärmutter wächst, das Fruchtwasser wird mehr – die Folge ist Dein steigendes Gewicht. Leg am besten die Füße hoch, wenn Du kannst.

Ich mag schon gar nicht mehr auf die Waage steigen…

Deine Fettpölsterchen sind einerseits aktuell alles andere als unattraktiv!

Außerdem haben auch Deine Polster einen evolutionären Grund:

Wenn Dein Baby das Licht der Welt erblickte und die Nabelschnur gekappt wird, musst Du es weiterhin ernähren. Die Stillzeit wird schön und anstrengend werden, aber vorrangig wunderschön. Zu diesem Zweck legst Du nun Fettpolster an, denn diese schmelzen irgendwann wie von selbst, denn Du musst auch dann weiterhin Deinen eigenen Energiebedarf decken und die Umstellung generell verwinden, um zusätzlich Dein Kind zu stillen.

Foto © DenisNata – Fotolia.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*