28. Schwangerschaftswoche

Das finale Drittel startet jetzt.

Das letzte Schwangerschaftsdrittel beginnt. Und das, wo Dein Baby doch gefühlt gerade eben noch nur so groß wie ein Mohnkorn war. Das letzte Drittel der Schwangerschaft dauert von der 28. Schwangerschaftswoche bis zur 39 Woche. Maximal dauert eine Schwangerschaft 42 Wochen, danach wird sie definitiv eingeleitet.

Wie es Dir gerade geht…

„Diese Schwangerschaft dauert ja ewig!“ bis hin zu „Ich will doch eeendlich wissen, wie mein Baby aussieht!“ gibt es viele Facetten und Du wirst sie auch alle mitnehmen.

Du wirst nun auch nochmal an Gewicht zulegen und ein anstrengender Abschnitt der Schwangerschaft steht Dir bevor.

Du hast es verhältnismäßig bald geschafft, denn das 2. Trimester endet nun und damit auch der 7. Schwangerschaftsmonat.

Etwa 3 Fingerbreit über Deinem Bauchnabel befindet sich der Fundus. Oben im Bauch wird es jetzt sozusagen enger sein, als im unteren Teil. Das hat den Nutzen, dass Dein Kind so die richtige Geburtsposition einnehmen kann.

Welche Termine stehen nun an?

Du könntest Dir langsam Gedanken über den Namen Deines Babys machen.

Die Erstausstattung muss noch vollendet werden und das Kinderzimmer ist doch auch noch nicht so richtig fertig.

Deine Kliniktasche hast Du vermutlich noch nicht gepackt.

Was machen eigentlich der Schwangeren-Schwimmkurs und der Geburtsvorbereitungskurs?

Was kann ab dieser Woche mein Kind?

Erkennt Dein Baby einen dauerhaft hellen Schein durch Deine Bauchdecke, wird es seinen Kopf in Deinem Bauch drehen.

Die Fettschicht baut sich langsam auf bei Deinem kleinen Würmchen, aber es wird noch an Gewicht zulegen.

Im Moment ist es etwa 37 Zentimeter groß und wiegt knappe 1.100 Gramm.

Greifbar ist Dein Mutterschutz, alsbald darfst Du also wirklich so oft Du magst, die Füße hochlegen und ausschlafen und Dich ausruhen. Bis dahin solltest Du Dir Ruhepausen auf Arbeit gönnen.

Im Allgemeinen wirst Du dann Deinem Nestbautrieb folgen und es Dir und Deinem zukünftigen Mitbewohner alles schön herrichten. Allerdings wirst Du zur Geburt noch eine Menge Kleidung und Co. für Dein Baby geschenkt bekommen, also versuch Dich diesbezüglich etwas zurück zu halten beim Einkaufen.

Apropos Einkauf – was muss ich eigentlich besorgen?

Neben kleinen Windeln und einem Kinderwagen wirst Du eine Autobabyschale benötigen.

Außerdem brauchst Du eine Wickelauflage, Babywanne, ein Badethermometer, Badetücher und Waschlappen, sowie das Babybett mit Schlafsäckchen, Spannbetttücher und einen Windeleimer.

Ein Kirschkernkissen gegen Bauchweh Daheim zu haben wird nicht schaden und eine Matratzenauflage ebenso nicht bei kleinen nächtlichen Unglücken.

Body, Strampler, Söckchen und Mützen, sowie Spucktüchter und Strumpfhosen und Pullover kannst Du Dir ja eventuell von Deiner Familie schenken lassen.

Ein kleines Fläschchen brauchst Du auch, wenn Du stillst, um Babytee geben zu können.

Still-BHs hast Du wahrscheinlich bereits da, am besten zwei oder drei Stück.

Foto © © evgenyatamanenko – Fotolia.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*