4. Schwangerschaftswoche

Die SSW4 steht im Kalender und Dir stellen sich wichtige Fragen.

ssw4 Die 4. Schwangerschaftswoche

Jetzt kann es sein, dass Du Dich gerade seelisch und moralisch auf Deine Regel vorbereitest. Typische Anzeichen, wie Gereiztheit können nämlich aktuell mit Deiner Schwangerschaft einhergehen. Du deutest wohlmöglich nur die Anzeichen dafür nicht richtig, sondern schiebst das auf Deine Menstruation.

Was passiert jetzt gerade?

Das kleine, befruchtete Ei, ist im Moment vielleicht etwa einen Millimeter groß.

Diese Woche bildet sich der sogenannte Fruchtsack. Embryo und Plazenta haben nun eigene Bereiche. In diesem Dottersack befindet sich Dein Baby.

Es schlüpft etwa eine Woche nach der Befruchtung aus seiner Membran, um sich besser mit Deinem Uterus verbinden zu können.

Dein Baby und Du teilt euch ab jetzt, von der Rückwand Deiner Gebärmutter aus, einen Blutkreislauf.

Eigentlich, rein rechnerisch, müsstest Du ja jetzt noch bis zum Ende der Woche warten, bis Deine Regel ausbleibt. Aber via Bluttest ist ab sofort die Schwangerschaft nachweisbar.

Welche körperlichen Veränderungen bemerke ich?

Es kann sein, dass Du ein leichtes Ziehen im Unterbauch verspürst. Stimmungsschwankungen und Blähungen könnten hinzukommen, nach wie vor Spannungsgefühle in den Brüsten und Übelkeit, sowie Müdigkeit.

Doch all das wirst Du eventuell im Moment noch auf Deine Tage schieben, da ja anstünden – theoretisch.

Ab wann sage ich es meinem Partner?

Ihr habt den Kinderwunsch gemeinsam und eventuell gefühlt bereits eine Ewigkeit gewartet, bis Du endlich schwanger wurdest.

Solltest Du nun gerade einen positiven Schwangerschaftsfrühtest in der Hand halten oder Dein Gynäkologe kontrollierte den HCG-Spiegel im Blut und wies somit die Schwangerschaft nach, dann lass Deinen Partner doch daran teilhaben.

Inwiefern muss ich jetzt im Moment auf mich Acht geben?

Zunächst einmal bist Du nicht krank – zu keinem Zeitpunkt Deiner Schwangerschaft. Du bist schwanger, nicht kaputt.

Dass Du Dich von Deinem Bauch leitest, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Beste, was Du machen kannst. Du bist müde? Dann mach mal Pause.

Empfohlen wird allerdings, die Finger von grünem Tee zu lassen.

So oder so solltest Du allerdings, so Du bereits einen positiven Schwangerschaftstest Zuhause durchgeführt hast, Deinen Gynäkologen kontaktieren und einen Schwangerschaftsvorsorgetermin vereinbaren.

Foto © Samuel Borges – Fotolia.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*